Meine Geburtstagsparty mit Chipmunks

img_6691Letzter Montag, 8. Oktober, war nicht nur mein Geburtstag, sondern auch ein Feiertag, an dem die Entdeckung Amerikas begeht wird. Deshalb hatten Hannah und Marie schulfrei, was wir mit einem Ausflug ausnutzen wollten.
Auf den Hängen der Sangre de Cristo Bergen, die wir von unserem Haus sehen, hatten sich seit einigen Tagen die knall gelben Pappelnwäldern in vielen Orten grau gefärbt. Es war also höchste Zeit, dass wir sie besuchen, um die letzten schönen Herbstfarben zu erleben. Am liebsten wären wir auf den Nambé Lake Trail zurückgekehrt, den wir im Juli alle so gemocht hatten, aber er liegt höher und die Zitterpappeln haben dort wahrscheinlich schon alle ihre Blätter verloren.

Also fuhren wir zum Aspen Vista Trail, einem Wanderweg, der sich durch den goldenen Zitterpappelwald schlängelt und nur 15 Minuten von der Stadtmitte liegt. Für mich ist es immer ein Wunder, so nah von zu Hause, so hoch mit dem Auto zu fahren (der Parkplatz liegt auf 3300 m!), und dann noch höher zu laufen – immer im dichten Wald.

img_6667Dieser einfache Wanderweg soll erst in den letzten Kilometern wirklich interessant werden, wenn man auf fast 4000 m plötzlich die Sicht links und rechts entdeckt. So weit wollten wir nicht gehen, sondern einfach den herrlichen Herbst geniessen. Dazu gehörten selbstverständlich ein Picknick, und auf dem Rückweg sogar Geburtstagsküchlein, die Marie und ich als Überraschung für Matthias und Hannah in meinen Rucksack mitgeschmuggelt hatten. Die Kerzen hat die Brise gepustet, und als Überraschungsgäste erschienen zwei frechen Chipmunks. Wenn das kein spezieller Geburtstag war!

Michèle

This post is also available in: Englisch

2 Kommentare

    1. Danke! Und das folgende Wochenende (im Kolorado) war noch schöner. Wir haben soooo viele Fotos gemacht, dass wir gar nicht nachkommen, sie zu sortieren und auf den Blog aufzuschalten!

Kommentare sind geschlossen.